Bachelor of Engineering: Produktionstechnik

Studienprofil

Der duale Studiengang Produktionstechnik findet in Kooperation mit der Hochschule Hannover statt. Er vermittelt fundierte Grundlagen des Maschinenbaus mit Vertiefung der Bereiche Produktionstechnologie, Produktionsmittel und Produktionslogistik. Die Absolvent/innen qualifizieren sich für die Anwendung geeigneter Verfahren und Mittel, um Produktionsprozesse bei möglichst hoher Produktivität durchführen zu können. Sie finden vielfältige Einsatzbereiche in Unternehmen, etwa in der Forschung und Entwicklung, oder in Ingenieurbüros.

Das Studium ist mit der betrieblichen Ausbildung bei KSM gekoppelt. Während des ersten Studienabschnitts (Semester 1-4) werden die Studierenden an drei Tagen in der Woche und zusätzlich während der gesamten vorlesungsfreien Zeit bei KSM ausgebildet. Zusätzlich besuchen sie für etwa 100 Stunden die Berufsschule. Nach dem Ende des ersten Studienabschnitts wird die berufliche Ausbildung mit einer IHK-Prüfung abgeschlossen.

Der zweite Studienabschnitt (Semester 5-7) besteht aus zwei Semestern Vollzeitstudium. Im letzten Semester wird die Bachelor-Arbeit angefertigt.

 

Studieninhalte

  • Arbeitsschwerpunkte: 
    CAD-CAM Prozesskette im Werkzeug- und Formenbau, NA-Fünfachs-Simultanbearbeitung, Catia V5 NC, CAD-CAM Softwareentwicklung
  • Lehrgebiete:
    Konstruktionslehre, CAD/CAM-Systeme, NC-Technik

 

Zulassungsvoraussetzung

  • Ausbildungsvertrag mit KSM
  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur), fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine gleichwertig anerkannte Vorbildung im Rahmen der "Offenen Hochschule Niedersachsen"
  • gute Mathematik- und Physikkenntnisse
  • gute Englischkenntnisse sind von Vorteil

 

Abschluss

Bachelor of Engineering: Produktionstechnik

Bachelorarbeit bei KSM Produktionstechnik

Master of Engineering: Wertschöpfungsmanagement

Masterarbeit bei KSM Wertschöpfungsmanagement