Ausbildung Elektroniker/-in

Elektroniker/innen für Automatisierungstechnik richten hochkomplexe, rechnergesteuerte Industrieanlagen ein. Sie sorgen dafür, dass die jeweiligen Einzelkomponenten ein automatisch arbeitendes Gesamtsystem bilden. Dazu programmieren und testen sie die Anlagen, nehmen sie in Betrieb und halten sie instand. 

Fakten

  • Berufsbezeichnung: Elektroniker/in
  • Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre, Verkürzung möglich
  • Ausbildungsform: zweigleisige (duale) Ausbildung in Betrieb und Berufsschule
  • Voraussetzungen: keine Vorgabe, Bewerber mit qualifiziertem Hauptschulabschluss oder mittlerer Reife haben gute Chancen
  • Eignung: Bewerber sollten technisch interessiert sein. Informatikkenntnisse sind hilfreich, gute Kenntnisse in Mathe, Physik und Elektrotechnik
  • Aussichten: Aufstiegsqualifizierung zum Meister oder Techniker, Studium an der Fachhochschule
    Zugang zur Hochschule in den einzelnen Bundesländern »  

 

Ausbildungsinhalte in Kurzform

Während der gesamten Ausbildung werden Kenntnisse über Themen wie Rechte und Pflichten, Organisation des Ausbildungsbetriebs und Arbeits- und Umweltschutz vermittelt. In der Berufsschule werden berufsspezifische Lernfelder und allgemeinbildende Fächer wie Deutsch und Wirtschafts- und Sozialkunde unterrichtet.

Außerdem geht es in der Ausbildung z.B. darum, zu lernen,

  • Stromkreise und Schutzmaßnahmen festzulegen.
  • wie Energie-, Kommunikations- und Hochfrequenzleitungen und -kabel ausgewählt und verlegt werden.
  • Einschübe, Gehäuse und Schaltgerätekombinationen zusammenzubauen.
  • Betriebssysteme, Hardware und ihre Komponenten auszuwählen, zu installieren und zu konfigurieren.
  • wie Baugruppen eingestellt, angepasst in Betrieb genommen und instand gehalten werden.
  • wie Sensorik, Prozessorik, Aktorik, Wandler und Leiteinrichtungen sowie Datennetze und ihre aktiven Komponenten installiert werden.

 

Ausbildung möglich in: HildesheimRadevormwald und Wuppertal

Weiterführende Informationen gibt es auf den Seiten der Bundesagentur für Arbeit.